Maisonettewohnung

Das Wort Maisonette ist von dem französischen Begriff maison,(kleines) Häuschen, abgeleitet; das sich wiederum in einem großen Haus befindet. Eine Maisonette ist eine Wohnung über mehrere Etagen, die sich, abgegrenzt von anderen Wohnungen, in einem mehrgeschossigen Gebäude befindet.
Um von einer Etage in die andere zu gelangen, wird eine Verbindungstreppe genutzt, die Teil der Innenausstattung ist.

Eine Maisonettewohnung erstreckt sich also über mehrere Etagen und beinhaltet meist das oberste Geschoss und den Dachstuhl, die über eine Treppe miteinander verbunden sind. Diese Wohnungsform ist nicht ganz preiswert.
Die Anforderung, damit man eine Wohnung Maisonette Wohnung nennen darf, ist das Erstrecken der Wohnung über mindestens zwei Stockwerke innerhalb eines Gebäudes. Es wird fälschlicherweise angenommen, dass sich eine Maisonette-Wohnung immer unter dem Dach befinden muss.

Vorteile einer Maisonette Wohnung

Der Vorteil einer Maisonette Wohnung ist das Gefühl, in einem Haus mit mehreren Geschossen zu wohnen, während man sich in Wirklichkeit in einem Mehrfamilienhaus oder in einem großen Mietshaus befindet.

Darauf achten

Es ist zu beachten, dass der Raum um die Treppe nicht als Wohnraum berechnet wird. Dies ist Nutzfläche aber kein Wohnraum.
Auch die höheren Heizkosten einer Maisonette-Wohnung müssen bedacht werden. Durch die offene Gestaltung der Zimmer der Wohnung steigt die warme Luft nach oben und es muss mehr geheizt werden.

Kontaktieren Sie uns

Impressum

direkter Anruf: +49 01575-1871075

E-mail: fairpreis-immobilien (at) gmx.de

Sitemap

Informationen

AGB